Newsbereich des SV Zellhausen

i
SoMa macht 3. Platz in Dreieich
Nach einer guten Vorrunde (3 Siege, 1 Verloren, 9 Punkte und 9:3 Toren) ist unsere Soma als Gruppen Zweiter in das Viertelfinale eingezogen.

In einem heiß umkämpften Viertelfinale konnte man zweimal in Führung gehen, musste aber kurz vor Schluss wiederum den Ausgleich hinnehmen und ins Neunmeterschießen gehen. Die Zellhäuser Schützen Wagner, Schroth & Thorand konnten ihre Schüsse souverän verwandeln und Keeper Koerth konnte den zweiten Schuss halten. So zog man hochverdient ins Halbfinale ein.

Im Halbfinale musste man dem dünnen Kader Tribut zollen und spürte wie die Kraft zur Neige ging. So konnte man dem Gegner und Gastgeber nichts entgegensetzten und konnte sich gegen die drohende Niederlage nicht ernsthaft wehren.

Im Spiel um Platz 3 mussten man einen frühen Rückstand in Kauf nehmen. Jedoch ließ man sich davon nicht beeindrucken. Keeper Koerth sah Wagner vorm gegnerischen Torwart und spielte einen langen Ball auf Wagner, der den Torwart beim Abfangen entscheiden stören konnte und so den Ausgleich erzielen konnte. Auch in diesem Spiel merkte man, dass man zu wenig Personal dabeihatte und nicht entsprechend Wechsel konnte. Dennoch ließen sich die Zellhäuser nicht unterkriegen und verteidigten eisenhart. Durch einen traumhaften Spielzug schaffte man es vor das gegnerische Tor zu kommen, und die Führung zu erzielen. Mit den letzten Kräften konnten die Zellhäuser nun die Führung verteidigen und haben einen sensationellen 3. Platz erreicht.

Fazit: Mir einem 3. Platz von 15 Mannschaften hatte bei uns keiner gerechnet, das ist ein sensationeller Erfolg. Durch eine geschlossene Teamleistung und einen eisernen Willen aber auch durch gute Spielerische Leistungen konnte man die mangelnde Kraft recht gut kompensieren.

Team: Sven Koerth, Carsten Wagner, Karl Alexander (Carlos) Wolf, Max Breidbach, Jens Willmann, Michi Thorand, Markus Schroth
i
Maskenball ROT-WEISS

Maskenball ROT-WEISS



Hellau ihr Leud bald isses so weit, in Zellhausen ist widder Fassenachtzeit.

Bei de Sportler des is klar und weiss jedes Kind wird in ROT-WEISS gefeiert und das open end.

Am 20. Januar um 20:11 Uhr geht's los mit Mussik und Programm glaubt mir, da bricht jeder Damm.
i
Bericht AH-Turnier
TV Dreieichenhain siegt beim 28. Jürgen-Hinze-Gedächtnisturnier der AH des SV Zellhausen

TV Dreieichenhain heißt verdientermaßen der diesjährige Gewinner des Jürgen-Hinze-Gedächtnis-Turniers. In einem mitreisenden und hochklassigen Endspiel behielten die AH-Kicker des TV mit einem souveränen 2:0-Erfolg gegen die TuS Froschhausen die Oberhand. Beide Teams gewannen in überzeugender Manier ihre jeweilige Gruppe und somit trafen folgerichtig die mit Abstand besten Mannschaften des gesamten Turniers im Endspiel aufeinander.
Im kleinen Finale standen sich die Teams des SV Zellhausen und der Sportfreunde Seligenstadt gegenüber. In einem spannenden Spiel um Platz drei gab es beim Stand von 1:1 nach regulärer Spielzeit keinen Gewinner. Im anschließenden Neunmeter-Schießen setzten sich die Seligenstädter AH-Kicker mit 4:3 Toren durch. Auf den weiteren Plätzen folgten Germania Klein-Krotzenburg (5.), Teutonia Hausen (6.), Spvgg. Seligenstadt (7.) und TSG Mainflingen (8.).

Im Anschluss an die obligatorische Preisverleihung, vorgenommen durch die Schirmherrin Frau Bürgermeisterin Disser, wurde noch bis in den späten Abend hinein das eine oder andere Sieger- bzw. Trostbierchen getrunken. Bei dieser Gelegenheit möchte sich die AH-Abteilung des SV Zellhausen bei allen beteiligten Mannschaften für den sportlich fairen Verlauf des Turniers und bei allen Zuschauern und Gästen für die tolle Stimmung, während und nach dem Turnier, bedanken. Ein besonderer Dank geht an dieser Stelle auch an Stephan Bertsch, der das Turnier in diesem Jahr zum 20. Mal als Schiedsrichter geleitet hat.
i
Bericht Schoppen-Turnier
Kabuff Kicker Altenhaßlau sichern sich den Sieg beim Schoppen-Turnier

Am Freitag, den 29.12.2017, fand in der Sporthalle Zellhausen das mittlerweile traditionelle Schoppen-Turnier für Hobbymannschaften statt, standesgemäß ausgetragen vom SV Zellhausen.
Gestartet wurde in zwei Gruppen a 5 Mannschaften.
In durchweg fairen Begegnungen und teils unter spannenden Partien zogen am Ende die Teams von ,,Olympia Bessenbach“ und den ,,Kabuff Kickern Altenhaßlau“ ins Finale ein. In einem Hochklassigen und Krimi ähnlichen Endspiel musste am Ende das 9-Meter-Schießen den Sieger bestimmen. Hier konnten sich die Kabuff Kicker am Ende durchsetzen. Den ruhmreichen Meterpokal holten am Ende die Männer von ,,Atletic Bin Blau“ und das zum sechsten Mal in Folge.
Im Anschluss an die Siegerehrung verweilten alle Teams noch bis in die Morgenstunden und feierten zusammen einen rundum gelungenes Turnier.

Ein besonderes Dankeschön gilt den Schiedsrichtern des Abends, Stefan Bertsch und Kevin McMullen, beide leiteten Ihre Partien höchst souverän. Der Turnierleitung um Tim Kaiser, dem
Organisator Patrick Olivier, dem gesamten Orga-Team des SV Zellhausen, sämtlichen freiwilligen Helfern, egal ob beim Aufbau, oder bei den Diensten. Ein ganz dickes Lob muss auch der Frauenmannschaft des SVZ ausgesprochen werden. Die Damen erklärten sich bereit, einen Großteil der Dienste zu übernehmen.
i
Mitgliederversammlung des SV Zellhausen
Der SV Zellhausen 1913 e.V. veranstaltete am 13.11.2017 seine diesjährige Mitgliederversammlung im Vereinsheim. Neben den üblichen Geschäfts- und Tätigkeitsberichten des Vorstands und der einzelnen Abteilungen, war der wichtigste Tagesordnungspunkt die Neuwahl des gesamten Hauptvorstandes und des erweiterten Vorstandes.

Die nachfolgend genannten Personen wurden alle einstimmig durch die zahlreich anwesenden Vereinsmitglieder gewählt:

Hauptvorstand:
Thomas Rachor, Frank Müller und Markus Schroth als gleichberechtigte Vorsitzende

Frank Winter als Schatzmeister
Elke Schmitt als Schriftführerin

Erweiterter Vorstand:
Timo Eckert, Karina Göttler, Jens Leonhardt, Natascha Sauer, Christian Sand und Carsten Wagner für den Spielausschuss der Aktiven (Männer und Frauen)

Tobias Hanak, Steffen Schenk und Wolfgang Simon für den Jugendausschuss

Dieter Disser, Ralph Mailänder, Patrick Olivier, Benjamin Schlett, Pascal Striehl, Ronny Weih und Roland Weiskopf für den Vergnügungs- und Wirtschaftsausschuss

Denis Bischoff, Klaus Gündling und Mauro Teles für den Bauausschuss

Reinhold Herr, Wolfgang Ott, Josef Simon, Leo Schouten, Hans Wagner und Horst Wegner für den Ältestenrat

Timo Kohl für die SOMA

Elke Schmitt für die Handballabteilung

Rosi Herr für die Gymnastikabteilung

Karina Göttler, Patrick Olivier und Sven Koerth für die Presse und die digitalen Medien

Jürgen Sticksel als Schiedsrichter-Obmann

Reinhold Herr und Josef Simon für die Ehrungen

Anschließend wurden 35 Mitglieder für Ihre langjährige Vereinstreue geehrt:

25 Jahre: Wolfgang Crynen, Anika Göbel und Michael Harth

40 Jahre: Mathias Becker, Franz Gerfelder, Christian Herr, Jasmin Korb, Stefan Löser, Thomas Rachor, Doris Reuter, Peter Simon, Sven Simon und Carsten Wagner

50 Jahre: Elfriede Böhn, Thomas Brehm, Ernst Disser, Walter Herr, Rosemarie Herr, Monika Keller, Norbert Sticksel und Horst Wegner

60 Jahre: Klaus Disser, Wolfgang Keller, Josef Rachor, Hans Wagner und Horst Waldmann

65 Jahre: Franz Disser, Walfried Kaiser, Toni Lindner, Horst Schlett, Hans Simon und Reinhard Simon

70 Jahre: Josef Kuhn

75 Jahre: Robert Herr und Ignatz Völker
Bild:
i
Neuer Ausrüstervertrag für den SV Zellhausen
Neuer Ausrüstervertrag für den SV Zellhausen

Seit einigen Wochen besteht nun auch die Möglichkeit Trainingsanzüge, Poloshirts oder auch Jacken vom SVZ zu bestellen. Es wurde ein Ausrüstervertrag mit der Sport 2000 und dem Sportgeschäft Kurz in Heusenstamm abgeschlossen. Ab sofort können sich Mitglieder und Freunde des Vereins entsprechende Textilien hierüber bestellen. Ansprechpartner sind Markus Schroth und Jens Leonhardt. Es ist für jeden etwas dabei und auch die Preise liegen weit unter den normalen Preisen im Sportgeschäft.

Den Flyer der zu bestellenden Artikel könnt Ihr HIER sehen.
i
Public Viewing im Vereinsheim
i
Rückblick und Ausblick Herren
Der SV Zellhausen befindet sich seit Anfang 2015 in einem Wandel: Sowohl auf Vorstandsebene, als auch darunter bis zur kleinsten Jugendmannschaft wurde in den letzten Jahren viel bewegt und auf den Kopf gestellt. So begann man 2015 vor dem Mainpokal das Vereinsgelände komplett umzugestalten, Kabinen und Fangzäune zu erneuern und eine gepflasterte Fläche schmückt jetzt den Platz bis zum Rasen vom Vereinsheim aus.

Wer noch vor 4 Jahren mal auf dem Zellhäuser Sportgelände war, fragt sich heutzutage noch manchmal, ob er wirklich in Zellhausen gelandet ist. Wenn man nun noch den Innenausbau des Vereinsheims, welches mittlerweile aus 2 abgetrennten Räumen besteht, sieht, fragt man sich, wo der SV Zellhausen das Geld dafür her nimmt. Die Lösung ist relativ simpel: Viele Vereinsmitglieder, die ihre Freizeit opfern, um aus dem Sportgelände das zu machen, was es gerade ist und noch in Zukunft werden soll. Außerdem wird die Mannschaft nur punktuell mit Spielern verstärkt, die aber auch in das Anforderungsprofil des Vereins passen und sich nicht zu schade sind, auch mal bei einem Dienst oder Arbeitseinsatz zu helfen.

Nun zum Sportlichen:

Das Highlight der Saison 2017/2018 erlebte der SV Zellhausen gleich zu Beginn der Saison: Erste Mainpokal-Finalteilnahme seit 2005! Beim Mainhäuser Derby in Klein-Auheim verlor man am Ende unglücklich im Elfmeterschießen. Doch nach ein paar Minuten der Trauer war man sich bewusst, was man mit dieser Mannschaft geleistet hatte und feierte einen herausragenden Mainpokal 2017. Dies sollte auch einen Schub für die Saison geben, wo man die Hinrunde mit 33 Punkten aus 15 Spielen abschloss. Dies bedeutete am Ende bei 2 Niederlagen und 40:20 Toren den 4. Platz in der A-Liga Offenbach Ost 2. Besser schlossen nur die Mannschaften von Teutonia Hausen, TSG Mainflingen und KV Mühlheim ab. Diese Mannschaften sind dem SV Zellhausen auch fußballerisch überlegen gewesen. Jedoch konnte man in der Hinrunde die Spiele gegen den KV Mühlheim und bei Teutonia Hausen mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung sogar gewinnen.

Der SVZ geht auch weiterhin den Weg, sich stetig zu verbessern und mit jungen Spielern aus der Region zu verstärken. Dies gelang bereits in der letzten Saison, als man mit Maik Schließmann, Marcel Gardon, Marcel Köppler und Jonathan Steinert 4 junge Spieler holen konnte, welche auch in Zukunft zusammen mit Zellhäuser Fußballern, wie beispielsweise Silas Gerfelder, die „Säulen“ bilden sollen. Auch für die Saison 2018/2019 wird der SVZ seine Mannschaft punktuell verstärken und die wenigen Abgänge verkraften können. Gerade der Abgang von Torhüter Erik Theuerkauf (zur Spvgg. Seligenstadt) überraschte die Verantwortlichen des SVZ, doch es ergab sich hieraus die Chance, um die Mannschaft auch auf dieser Position zu verjüngen und einen Konkurrenzkampf um die Nummer 1 im Zellhäuser Tor herzustellen.

Die stetige Verbesserung der Mannschaft im Training, aber auch mit Neuzugängen, soll in den nächsten Jahren stattfinden, so dass man auch irgendwann mal über einen Aufstieg in die Kreisoberliga nachdenken kann. Jedoch sehen die Zellhäuser Verantwortlichen hier keinen zeitlichen Druck und erfreuen sich Woche für Woche an einer tollen Truppe, welche nicht nur fußballerisch, sondern auch charakterlich zusammen passt. Bestes Beispiel hierfür ist die Abschlussfahrt mit 20 Personen im Sommer 2018 nach Mallorca, bei welcher jeder Spieler dabei ist, der sich Urlaub nehmen konnte. Sollte die Mannschaft das Saisonziel zwischen Platz 3 und 5 erreichen, hätten es sich die Spieler auch verdient!
i
SVZ Dauerkarten ab sofort erhältlich
HOT HOT HOT

Ab sofort sind die neuen SVZ Dauerkarten erhältlich.

Erhältlich bei Reinhold Herr und allen Personen des Hauptvorstandes und des Spielausschusses.